Musik

Schimpft mich einen Konsumjunkie, eine Person mit einem ausgeprägten Haben-Wollen-Syndrom aber ich habe es schon wieder getan: Ich habe bei einem Konzert die CD der Vorgruppe gekauft. Aber das Haben-Wollen-Syndrom wurde hier auch geschickt angekitzelt.

So waren wir am vergangenen Samstag auf dem äußerst tollen Akustik-Konzert von Die Happy in Oldenburg und diese hatten als Vorgruppe Nic & June mitgebracht. Vorher habe ich von den beiden nicht wirklich etwas gehört, weder aktiv noch nebenbei aber das was da kam gefiel. Den Stil zu beschreiben fällt mir als Laie nicht unbedingt leicht, ich würde es versuchen mit "Wie warme Brötchen an einem Sonntagmorgen (mit Erdbeermarmelade)". Klingt kitschig, mein ich aber auch so aber nicht böse. Sanfte Folk-Pop-Klänge die zum weiterschlafen einladen, dabei aber gleichzeitig (besonders Live) zeigen, dass die beiden Macher mit Spaß bei der Sache sind und dieser Spaß schwappt beim Zuhören rüber.

Wer nun neugierig geworden ist: Auf Ihrer Webseite gibt es einige Stücke vom Album Flavor & Sin per Soundclod-Dingens zum anhören.

Ich kann ja nicht anders: Schon wieder eine Vorgruppen-CD gekauft, dieses mal Nick & June

Zitat des Tages

I don't need no physical romance
When I got vitamins and I got oxygen
Well, not oxygen but something close
From bad breath I won't comatose

Aus "Itchy Poopzkid - Another song the DJ's hate" vom aktuellen Album "Dead Serious". Sehr zu empfehlen für alle, die frechen, jungen Punk mögen.

Reload Festival 2010

Draußen ist es bitter kalt.... Darum: Jetzt an den Sommer denken!

Und was macht man im Sommer neben Sonne tanken und baden gehen? Genau: Man hörst sich seine Musik auch mal im freien an und das am besten nicht aus der Konserve!

Zwar bin ich durchaus ein Freund der Frischluft, des Holzkohlegrills und der direkt gespielten, gitarrenlastigen Musik, doch hielten mich die Tatsache, dass ich nicht unbedingt ein Freund des Zeltens bin, längere Anfahrten und hohe Eintrittspreise (Ok 150 € sind ob des Lineups für z.B. Rock am Ring schon in Ordnung) bisher von den großen Festival fern. Was bleibt sind die kleinen Nachbarschaftsfestivals bei denen man zwischen den Festivaltagen auch mal zum schlafen nach Hause oder zu Verwandten kann.

Eines dieser Festivals war für mich in den letzten beiden Jahren das Reload Festival in meiner alten Heimatstadt Twistringen. Die Vorteile lagen auf der Hand: Um die Ecke von meinen Eltern, günstige Eintrittspreise, eine geniale Location und ein glückliches Händchen der Veranstalter beim Buchen des Lineups.

So wurde ich 2008 spontan Fan der legendären Gruppe Ten Years After, die bis auf eine Person noch mit der Originalbesetzung auftraten, die schon 1969 in Woodstock auf der Bühne stand. Und glaubt mir: Auch wenn ich bis zu diesem Tag meines Vaters Musikgeschmack nicht teilte, so wurde ich von der Schnelligkeit und Präzision mit der die Jungs Ihre Instrumente spielen eines besseren belehrt. Auch 4Lyn machen Live richtig Spaß auch wenn ich deren Musik auf CD eher weniger höre. Abgeschlossen wurde der gelungene Samstag Abend 2008 durch Tito & Tarantula, einfach herrlich durchgeknallt die Jungs. Schön chillig ging es bei den eher unbekannten Gruppen am Nachmittag auf dem Rasen zwischen dem alten Ziegeleigebäude und großen alten Bäumen los.

2009 dann die Erweiterung auf drei Tage, von denen ich den Sonntag ausgelassen habe, und es wurde teurer (Ich glaube 37 € aber nagelt mich da nicht fest). Dafür aber auch richtig geniale Kracher dabei: Anthrax kannte ich bisher nur aus irgendwelchen amerikanischen Teeniekomödien wo sie bei den dunklen, verruchten Gesellen der High-School immer als Attribut genannt wurden (Der hört sogar Antrax). Aber auch wen Metal sonst so nicht mein Ding ist, Live ist das einfach Geil, genauso wie am Samstag dann die eher unbekannte Gruppe The Sorrow. Zu den Headlinern gehörten im letzten Jahr wieder 4Lyn, die nochmals einiges besser spielten als 08 und 07 auf der Maiwoche in Osnabrück, Itchy Poopzkid, ich mag solch richtig Rotzfrechpunk, Manfred Mann's
Earth Band und die Bloodhound Gang, deren Bühnenperformance nicht unbedingt appetitlich, dafür aber umso mehr spassmachend ist.

Nun wurde auf der neu designten Homepage Reload Festival die ersten Details für dieses Jahr bekanntgegeben:

Sepultura - Die Happy - "Special Surprise Act" - Extrabreit - Ten Years After - Everlast - Itchy Popzkid - Death By Stereo - Trashmonkeys - Walls Of Jericho - The Sorrow - Dimple Minds - Wirtz - Evergreen Terrace - Fiddlers Green - Kings And Killers - Mueca - JoePhone - Accessary - Barney's Boogie Train

Dazu zwei statt einer Bühne und eine Leinwand für die Fußball-WM, das kann nur genial werden! Ich bin gespannt, denn zumindest der "Special Surprise Act" verspricht noch einen Hochkaräter, die Gerüchte sprechen unter anderem von The Boss Hoss, Billy Idol und Flogging Molly. Ich bin gespannt.

Kleiner Tipp für die, die neben der offiziellen Hompage Gerüchte und kleine Bestätigungshappen finden wollen:

Offizielles Myspace Profil vom Reload Festival
Last FM-Seite vom Reload
Irgendein mir bisher unbekanntes Forum aber der Benutzer Aequitas-1899 scheint Ahnung zu haben

Inhalt abgleichen